Technik: Seamann / Subgear – In die Irre geleitet

Seemann Kompass am Retractor

Seit drei Jahren navigiere ich mit einem Kompass von Subgear (ehemals Seemann). Mit einem Retractor der gleichen Firma habe ich den am Jacket hängen und obwohl ich das Boot immer wieder gefunden habe, wunderte ich mich immer wieder mal, in welche Richtung mir das Teil Norden zeigte. Meist waren es nur geringe Abweichungen von meinem Richtungsempfinden. Einmal zeigte er mir aber die Sonne im Norden an und das haut auf der Nordhalbkugel irgendwie nicht hin. Jetzt bin ich endlich auf den Fehler Weiterlesen

Technik: Revision Mares Proton und MR12

Revisionskosten Mares

Gestern habe ich meinen Regler von der Revision bei den Travel Divers in Regensburg abgeholt. Zugegeben, seit der Anschaffung habe ich rund 120 Tauchgänge damit gemacht und zwischendurch habe ich nur die erste Stufe mal anschauen lassen. Trotzdem hat mich gestern fast der Schlag getroffen, als ich 122 Euro löhnen musste. Da ich während der Mittagspause ankam und den Besitzer zufällig erwischte, habe Weiterlesen

Test: UK Super Q eLED vs. LED LENSER D14

Vorbei sind die Zeiten, als man noch dicke und teuere Metalllampen mit 500 Gramm oder mehr mitschleppen musste. Die Tauchzeit war begrenzt durch die Akkulaufzeit und nicht selten habe ich es erlebt, dass nach 40 Minuten schon bei manchen Buddies das Licht ausging. Die Zukunft gehört auch hier der LED. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn das niedrige Gewicht und die langen Laufzeiten durch eine niedrige Leistungsaufnahme sind unschlagbare Argumente.

Taucherlampentest

Zwei Lampen hatte ich im letzten Tauchurlaub dabei. Die extrem kleine Super Q eLED von Underwater Kinetics für 99,- Euro und die etwas größere D14 aus dem Hause LED Lenser für 69,- Euro. Beide Lampen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tests | Verschlagwortet mit

Tauchen: Hamata – Shaab Sataya Süd

Tauchplatzkarte Shaab Sataya

Vom Ankerplatz geht es in Richtung Osten, wo man nach ein paar Minuten bei 20 Meter ans Drop Off kommt. In der beeindruckenden Steilwand gibt es drei größere Grotten. Richtig schön ist aber der riffnahe Bereich um 20 Meter. Ein dichter Bewuchs von Weich- und Hartkorallen sorgen zusammen mit großen Schwärmen von gelben Meerbarben für einen abwechslungsreichen Weiterlesen

Artenschutz: Dorn- und Heringshaie unter Schutz gestellt

Was viele Menschen unter der Bezeichnung “Schillerlocken” und “Seeaal” auf dem Tisch hatten, waren in Wirklichkeit Produkte aus Dorn- und Heringshaien. Damit ist jetzt endlich Schluß. Die beiden überfischten Haiarten, die auch vor der deutschen Küste leben, wurden nun endlich unter den Schutz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens gestellt. Ein großer Tag für den Haischutz!

Mehr bei DiveInside

Tauchen: Steinberger See – Badeplatz

Tauchplatzkarte Steinberger See Badeplatz

Vom Parkplatz am Tauchplatz Rutsche fährt man einen knappen halben Kilometer weiter nach Osten und biegt dann links zum Parkplatz am südlichen Badeplatz ein. Von dort geht es einen Schotterweg zum Kieselstrand hinunter. Der Einstieg geht flach ins Wasser, bevor es nach 50 Meter dann tiefer wird. Rechte Schulter gingen wir zuerst Weiterlesen

Tauchen: Ellmannsee

Tauchplatz Ellmannsee

Da wir uns heute nicht zu lange am Nordufer des Murner See vergnügten (Haie waren keine mehr zu erwarten) und noch 120 Bar in der Flasche hatten, nutzen wir die Chance und sprangen noch in den Ellmannsee, der sich direkt auf der anderen Seite des Damms befindet. Nach ein paar Meter Fußmarsch fanden wir auch eine passende Stelle um einzusteigen. Den Blätterweiher auf der rechten Seite hatten wir uns auch Weiterlesen

Tauchen: Murner See – Nordufer

Murner See Nordufer

Von Schwarzenfeld kommend fährt man Richtung Neunburg vorm Wald und biegt in Hohenirlach am Gasthaus Holzwurm rechts in die Flurbereinigungsstraße ein. Nach einem Kilometer biegt man rechts ab und erreicht nach einem weiteren Kilometer den Damm zwischen Blätterweiher und Murner See. Parken auf der rechten Seite. Fertig angerödelt geht es über die Straße und die 100 Meter durch das Wäldchen bis zum Einstieg.

Flach geht es ins Wasser und 15 Meter vom Ufer Weiterlesen

Tauchen: Steinberger See – Rutsche

Tauchplatzkarte Steinberger See

Auf der Südseite des Sees gibt es mehrere Möglichkeiten einzusteigen. Am meisten wird wohl an der Rutschn getaucht. Dort gibt es entlang eines Schotterwegs genug Möglichkeiten zum Parken. Wichtig ist nur, dass noch eine Gasse für Rettungsfahrzeuge frei bleibt und auch die Schranke nicht zugeparkt wird.

Die Rutsche führt hinunter bis 38 Meter und in der direkten Verlängerung findet man die tiefste Weiterlesen

Vermisste Taucher nach mehr als einem Tag gerettet

Aus einer Sechsergruppe fanden am Montag nur zwei Taucher den Weg zurück zum Boot, als sie an der Insel Little Brother der Brother Islands tauchten. Eine eingeleitete Suchaktion der ägyptischen Marine blieb zunächst erfolglos. Heute wurde dann einer der Taucher gegen 14:30 Uhr an der Küste zwischen El Quseir und Marsa Alam gefunden. Die Strömungsverhältnisse waren so günstig, dass der Taucher die 95 Kilometer zur Küste schaffen konnte. Der Rest der Gruppe wurde dann ein paar Stunden später gerettet. Auch sie konnten das Ufer aus eigener Kraft erreichen. Es darf nun gerätselt werden, warum die Taucher der M/Y Bohemia nicht selbst das Boot erreichen konnten, bzw. warum sie dann nicht mit dem Zodiac von der Oberfläche aus abgeholt wurden.

Quelle: Dive inside