Kurz vorgestellt diving-schools.com

Bekanntermaßen bin ich (und nicht nur ich) kein Freund des taucher.net, da dort zwar von Community gesprochen wird, dieser Gedanke aber dann schnell an seine Grenzen stößt, wenn seitens der Taucher Kritik an den Werbekunden aufkommt. Alternativen sind meines Erachtens daher dringend nötig und Lauffreund Dominik hat eine gestartet.

Diving Schools

Diving-Schools.com hat sich das Ziel gesetzt, Tauchschulen, Tauch-Center und Tauch-Shops für die beliebtesten Reiseziele der Welt auf einer Plattform zu vereinen.

Derzeit dürften sich vor allem Tauch-Center von Diving-Schools.com angesprochen fühlen. Für kleines Geld können sie sich dort präsentieren. Für den Konsumenten hat es augenblicklich den Vorteil, dass die Einträge aktuell sind und es keine “Leichen” gibt wie anderswo. In naher Zukunft wird es auf der Seite aber auch eine Community geben, und dann wird es für uns Taucher richtig interessant.

Die Zukunft von Diving-Schools.com

Natürlich kann und soll es dabei nicht bleiben – während das Team aktuell intensiv an weiteren Features und der Optimierung arbeitet, liegen natürlich schon fertige Konzepte in der Schublade, die das Ganze ergänzen werden. “Diving-Schools.com ist unsere Basis, auf die wir aufbauen werden. Auf dieser Basis schaffen wir eine ganze Welt für Taucher – unsere Vision ist es, das “Runtastic der Unterwasserwelt” zu werden.” Genau dann werden also auch die Themen umgesetzt, die richtig spannend werden – besonders für die integrierten Tauch-Center.

 

Taucher.net und kritische Beiträge

Mit dem Taucher.net habe ich auch schon Erfahrungen gemacht, die mich letztendlich dazu bewegt haben, diese Seite hier zu starten. Jetzt lese ich wieder von so einem Fall.

Jörg Klein habe ich ursprünglich in Hurghada kennengelernt und war mit ihm so manches Mal unterwegs, sei es bei einigen Tagesausflügen, auf einer Minisafari oder in heimischen Gewässern. Letztes Jahr wollte er mit Freunden auf der Aida Momo eine Safari zu den Brother Islands machen. Diese Safari ging auf ganzer Linie in die Hose und das Boot kam nicht einmal in die Nähe des anvisierten Ziels. Da auch er schon oft bei dem zugehörigen Jasmin Diving Center tauchte und ebenso wie ich doch ein freundschaftliches Verhältnis zur Basis pflegt, wollte er die Geschichte damals nicht an die große Glocke hängen. Jetzt hat er aber etwas Neues erfahren und sich doch entschlossen Weiterlesen